Historie

Die Geschichte des Flugsportclub Mümlingtal und des Segelfluggeländes Vielbrunn begann im April 1969 mit 12 Mitgliedern. Darunter waren 10 Segelflieger die ihren Sport bereits ein Jahrzehnt lang im FSC Tigerschwalbe (später FSC Mainbullau) ausübten. Die Bedingungen für den Segelflug auf dem Mainbullauer Fluggelände waren jedoch nicht optimal, weshalb man beschloss, einen neuen Flugsportclub mit dem Ziel zu gründen, Segelflug zu betreiben und diesen einzigartigen Sport auch anderen näherzubringen.

Nachdem das gepachtete sumpfige Gelände auf der Vielbrunner Höhe nutzbar gemacht und eine gebrauchte Startwinde vom Typ System Babenhausen beschafft war, konnte man mit dem Segelfliegen beginnen. Geflogen wurde damals mit einem Doppelsitzer des Typs Bergfalke II von der Lindenfelser Fliegergruppe. Schon bald kamen eine doppelsitzige Ka 2b und eine einsitzige Ka 8 hinzu, die gebraucht gekauft wurden und wiederaufgebaut werden mussten.

Um den Segelflugzeugen und der gerade erworbenen Schleppmaschine vom Typ Jodel Mousquetaire einen wetterfesten Unterstand zu schaffen, begann man 1970 mit dem Bau der Halle und konnte noch im gleichen Jahr Richtfest feiern. Zwei Jahre und unzählige Arbeitsstunden später konnte die Halle bezogen werden und der Reisemotorsegler SF 25c (Falke) wurde angeschafft.

Bereits 1974 zählte der Flugsportclub Mümlingtal etwa 25 aktive Vereinsmitglieder und ca. 15 Flugzeuge (teils vereinseigen, teils privat). Um dem gestiegenen Platzbedarf gerecht zu werden, wurde die Halle durch den Anbau an der Nordseite erweitert. Mittlerweile nutzen über 40 aktive Mitglieder das Segelfluggelände Vielbrunn, das seit der Flurbereinigung Mitte der 1980er Jahre komplett Eigentum des Flugsportclub Mümlingtals ist.

Hallenbau

Richtfest

Ka 2b
  • 1969 im April Vereinsgründung: 12 Mitglieder
  • 1969 Bergfalke II, Ka 2b, Ka 8, Winde System Babenhausen
  • 1970 Beginn Hallenbau, Richtfest
  • 1970 Schleppmaschine Jodel Mousquetaire 180 PS
  • 1972 Halle bezugsfertig
  • 1972 Motorsegler SF25c gekauft
  • 1974 Anbau Nordseite Halle
  • 1987 Schleppmaschine Robin DR 400/RP 200 PS (Charter)
  • 1993 Inbetriebnahme Doppeltrommelstartwinde, 280 PS, Eigenbau
  • 2002 Umrüstung DR 400/RP auf Lycoming O-540 Motor, 235 PS
  • 2014 Anschaffung Schleppmaschine Aerospool WT9 Dynamic 115 PS (UL)
  • 2015 Erneuerung Vorfeld und Drainage

 

 

Copyright © Flugsportclub Mümlingtal e.V. 2016
Suche  |   Kontakt  |   Datenschutzerklärung  |   Impressum