Gegenbesuch am Bodensee Osterfluglager der Vielbrunner Flieger

VIELBRUNN, April 2005. Nachdem im vergangenen Jahr die Segelfluggruppe Markdorf zu Gast in Vielbrunn war, folgte diesmal der Flugsportclub Mümlingtal der Einladung an den Bodensee. Hierzu machte sich in der Osterwoche der Grossteil der Jugendgruppe des FSCM samt Flugzeug auf den Weg in den Süden. Der Vielbrunner Verein stellte den 5 Schülern im Alter zwischen 14-18 Jahren ein doppelsitziges Flugzeug vom Typ ASK 21 zur Verfügung. Unter Aufsicht der dortigen Fluglehrer konnten innerhalb von neun Tagen 61 Starts bei leider nur teilweise gutem Wetter durchgeführt werden. In der restlichen Zeit wurden die Flugschüler von erfahrenem Wartungspersonal in einfache Wartungsarbeiten eingewiesen und führten solche auch gleich am eigenen Fluggerät durch.
Der Aufenthalt in Markdorf vertiefte die Beziehungen zwischen den beiden Vereinen und das harmonische Beisammensein an den Lagerfeuerabenden führte zu einem regen Erfahrungsaustausch.
Für das kommende Frühjahr ist eine Wiederholung geplant, jedoch zielen zunächst die Planungen auf das eigene Sommerlager in Vielbrunn. Den Anfang machen, mittlerweile schon zum vierten mal, die Modellflieger vom 20.-30. Juli. Danach steht für 14 Tage die Ausbildung der Flugschüler auf Motorsegler und Segelflugzeugen im Mittelpunkt des Vielbrunner Vereinslebens. Die erfahrenen Piloten starten dann wieder zu Streckenflügen um nach bis zu 600 Km im Gleitflug, am Abend wieder in Vielbrunn zu landen. Der normale Flugbetrieb wurde bereits Ende März wieder aufgenommen und wird bei entsprechender Witterung an den Wochenenden bis in den Herbst fortgesetzt. Ebenso fanden auch schon Ausbildungsflüge dieses Jahr in Vielbrunn statt und der Verein freut sich, dass sich bereits mehrere Flugschüler und Interessenten für die neue Saison gemeldet haben.

[ zurück ]

 
Copyright © Flugsportclub Mümlingtal e.V. 2015
Suche  |  Kontakt  |  Impressum