Neues und Blogs

03.10.2019 – Opa Wolf-Pokal in Vielbrunn

Wer war eigentlich dieser Opa Wolf? Er war ein Seligenstädter Förderers des Segelflugs, der Flugzeuge bemalt und beschriftet hat. Ihm zu Ehren wurde dieser Wettbewerb ins Leben gerufen. Inzwischen wird der Wettbewerb reihum unter befreundeten Clubs ausgetragen. Der Opa-Wolf-Wettbewerb, auch Zielrutschen genannt, wird ausschließlich auf Holzflugzeugen mit Kufen ausgetragen. Man versucht mit dem Flugzeug, ohne zu Hilfenahme der Radbremse (die wird nämlich ausgehängt), auf der Kufe möglichst dicht an das Lande-T heran zu rutschen

Von den ursprünglich 63 angemeldeten Teilnehmern hatten immerhin noch 51 aus Bensheim, Reinheim, Obernau, Walldürn, Zellhausen trotz der frühen Morgenstunde den Weg zu uns gefunden, denn wir mussten bei der Teilnehmerzahl zeitig in die Socken kommen. 7.30h Briefing, das war denn doch dem einen oder anderen zu früh ☹. Gottseidank spielte das Wetter einigermaßen mit und sogar die Sonne ließ sich zeitweise blicken. Aber es war saukalt und so waren die Plätze unter den Heizpilzen im Anbau sehr beliebt.

An den Himmel geschickt wurde eine Ka 2b, eine ASK13, eine Slingsby, und zwei Ka 8ten. Natürlich durften die Walldürner und die Zulus auf unserer K8 an den Start gehen, da sie keinen eigenen Holzflieger für die Teilnahme hatten. Und auch unsere ASK13 wurde nicht nur von unseren eigenen Flugschülern geflogen.

Phantasiereich waren die Namen der 17 Dreier-Teams. Neben dem Team „Sex, Drugs und Ka8“ gab es z.B. die Mannschaft „Zulu 200“, deren drei Teilnehmer zusammen auf 200 Jahre an Lebensalter kamen. Gewonnen hat das Team Roman, Dirk und HP aus Vielbrunn und die Einzelwertung konnte Dirk für sich entscheiden, so dass der Opa-Wolf-Pokal auch im kommenden Jahr wieder bei uns stattfinden wird.

Es war ein wirklich sehr schöner Tag unter Freunden, bei dem viel gelacht wurde! Wir sehen uns beim Hessischen Segelfliegertag in Vielbrunn am 09.11.2019 und im nächsten Jahr beim Opa-Wolf-Pokal.

15.09.2019 – Sunrisefliegen

Hessenentscheid zum Jugendvergleichsfliegen

Felix und Simon Koch haben beim Hessenentscheid zum Jugendvergleichsfliegen in Heppenheim die beiden vordersten Plätze belegt. Der 3. Platz ging an Nuno Ferreira vom AC Bad Nauheim. Zuvor hatten sich Simon mit Platz 6 und Felix mit Platz 1 beim südhessischen Vorentscheid in Bensheim für den Hessenentscheid qualifiziert. Nun dürfen beide zum Bundesentscheid nach Laucha. Wir drücken die Daumen!

Unser Ferienlager hat begonnen und begrüßen unsere Gäste aus Sontra, Obernau und Heppenheim.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Scheinprüfung, Timo Schulz!

Neu-Flugschüler Adrian Koch zählt zu Timos ersten Gratulanten.
Heute, am 06.07.2019 ist unsere Jugendgruppe zu Gast auf dem Flugplatz in Ober-Mörlen beim Sommerfest mit Fly-In der Hessischen Luftsportjugend.